Kooperationsprojekt „Blockheizkraftwerk“

Partner sind die Gemeinde Ritterhude, das Gymnasium Ritterhude und das Jugendfreizeitheim Ritterhude.

Bei den Vorbereitungen zur Nacht der Jugend 2013 wurde die Idee geboren, nachdem der erste Abschnitt der Bahnhofsunterführung so erfolgreich verschönert wurde, auch dem Blockheizkraftwerk am Schulzentrum Moormannskamp eine Auffrischungskur zu gönnen.

Hässliche Graffitis sollten einer durchdachten Gestaltung nach Vorstellung der Ritterhuder Jugendlichen weichen.

Im November, während der Durchführung der Nacht der Jugend im Ritterhuder Rathaus, entstanden erste Entwürfe, welche später im Kunstunterricht von zwei Klassen des neunten Jahrgangs des Gymnasiums weiterentwickelt wurden.

Im Sommer 2014 waren es dann auch überwiegend Schülerinnen und Schüler dieser beiden Kurse, die ihre Entwürfe mit großer Begeisterung während einer Projektwoche umsetzten. 

Betreut wurde das Projekt von Birgit von Weihe, Kunstlehrerin des Gymnasiums, sowie den Sozialpädagogen des Jugendfreizeitheims Horst Struwe und Imke Lassen, die für die Vorbereitungen am Kraftwerk und die Herstellung eines Großteils der benötigten Schablonen zuständig war. Ferner war auch Uwe Looden, der Schulsozialarbeiter, mit der Bereitstellung der Materialkosten durch den Schulelternrat beteiligt.

Dank gilt in diesem Rahmen auch dem Vater eines Schülers der teilnehmenden Klassen, der für das Projekt unentgeltlich ein Baugerüst zur Verfügung stellte.